Vitamin D und Infektionskrankheiten - Risikoreduzierung um bis zu 70%

 Obwohl sich das Wetter langsam bessert, rollt noch immer die Grippewelle über Deutschland hinweg. Das bedeutet für sehr viele Menschen Bettruhe, medikamtentöse Behandlungen, Arbeitsausfälle, schlechte Laune und kann bei gesundheitlich angeschlagenen Menschen zu weitaus gefährlichen Komplikationen führen.

Wie man sich am besten davor schützen kann und was das Ganze mit einem Vitamin D-Mangel zu tun hat, könnt Ihr hier nachlesen :

https://sonnenallianz.spitzen-praevention.com/2019/02/22/vitamin-d-wirkt-als-grippeschutz/

 

Doch Vitamin D kann noch sehr viel mehr ….

Über die zahlreichen positiven Effekte von Vitamin D auf unsere Gesundheit könnt Ihr Euch hier informieren :

https://sonnenallianz.spitzen-praevention.com/sonne-und-gesundheit/gesundheit-vitamin-d/gesund-durch-vitamin-d-allgemein/

Auch wenn Ernährungstherapie in meiner Praxis eine sehr wichtige Rolle spielt  -  ca. 90 Prozent der Vitamin-D-Versorgung geschieht durch UV-B Strahlung über die Haut und lediglich ca. 10 Prozent über die Nahrung. Allein über die Nahrung kann der Vitamin-D-Bedarf keinesfalls gedeckt werden. Ein Erwachsener müsste täglich z. B. mehrere Kilogramm Shiitake-Pilze oder 40 Eier, bzw. viel fettreichen Kaltwasserfisch wie Aal, Lachs und Hering verspeisen, um auf ausreichende Vitamin-D-Werte zu kommen.

Wir Menschen holen uns unser Vitamin D also vornehmlich durch die Sonne. Tatsächlich aber leidet die Mehrheit der Menschen in nördlichen Ländern, so auch in Deutschland, unter einem mehr oder minder gravierenden Vitamin D-Mangel. Das liegt nicht nur daran, dass sich die Sonne bei uns rar macht, sondern vor allem an unserer „inhäusigen“ Lebensweise.

Bei mir in der Praxis ist die Bestimmung des Vitamin-D-Spiegels und das Auffüllen eines bestehenden Mangels an der Tagesordnung und unverzichtbarer Teil des Therapiekonzepts, ob bei Infektanfälligkeit, Neurodermitis, hormonellen Störungen oder chronisch entzündlichen Erkrankungen. Wer interessiert ist, kann bei mir seinen Spiegel messen und sich beraten lassen.